Große Gewächse 2016 und 2017 von Reichsrat von Buhl – die Neuen…

Am 01.09. ist der Stichtag, an dem dieses Jahr wieder die VDP Große Gewächse 2016 und 2017 dem Markt angeboten wurden. Für mich die Gelegenheit, die aktuellen Großen Gewächse von Reichsrat von Buhl aus der Pfalz zu probieren.

Lesen Sie nachfolgend die Verkostungsnotizen zum Ungeheuer 2017 und zu den 2016ern Reiterpfad Hofstück, Forster Freundstück und Forster Jesuitengarten.

Zum Niveau und zur Bewertung

Derzeit werden in großer Anzahl Rating Punkte zur Bewertung von Weinen bemüht, die zwar eine Orientierung bieten, aber leider  durch Abweichungen schon von einem Punkt über das Wohl und Wehe von Weinen und Winzern bestimmen. Deshalb möchte ich den Weinen derzeit keine Punkte zuordnen. Dennoch ist es mir ein Anliegen, Ihnen diese nachfolgend beschriebenen Weine wärmstens ans Herz zu legen. Wir bewegen uns hier Finalkurs der Championsleague, wobei letztendlich die Entscheidung eher eine Frage des Geschmacks denn der Qualität ist. Die aktuellen GG-Rieslinge von Reichsrat von Buhl sind großartig!

Forster Ungeheuer 2017 Große Lage

Gerade erst ganz frisch abfüllt ist das Bouquet des Forster Ungeheuer 2017 schon sehr klar und sehr mineralisch und sehr fein mit Aromen von Honig, Pfirsich, Orange und Maracuja.

Obwohl noch so jung zeigt er ungemein viel Schmelz. Das Ungeheuer 2017 ist sehr gelbfruchtig mit Orangen, Aprikosen und Pfirsich, dazu als Säureelement mit leicht bitteren Noten Grapefruit rosé. Die Säure ist präsent und stützend und bereits sehr gut eingebunden. Überraschend zugänglich zeigt sich das Ungeheurer bereits jetzt und macht ganz viel Spaß. Ein ganz starkes und sehr elegantes großes Gewächs mit langer Lebenszeit.

Hier geht es zum Forster Ungeheuer 2017

Reiterpfad Hofstück 2016 Große Lage

Das Reiterpfad Hofstück ist eines der Großen Gewächse von Reichsrat von Buhl, was erst nach 2 Jahren auf den Markt gebracht wird. War 2015 noch ein sagenhafter opulenter Riesling, so ist alleine das Nasenbild das 2016er Hofstück dezenter und sehr mineralisch mit mehr Karamell und wärmeren Tönen ausgestattet als das Ungeheuer. Mandarine, Orange, Mango – die Aromen des Hofstück liegen im gelbfruchtigen Fruchtspektrum. Limette ist für den “Säuretouch” und die eukalyptische Kühle zuständig.

Der erste Schluck macht sofort Lust auf mehr. Das Hofstück ist unheimlich mundwässernd, nicht so stringent wie das Ungeheuer aber dafür so unwiderstehlich lecker. Kein Hedonismuswein wie der 2015er, eher eine Leinhöhle ++ aus 2015 mit einem tollen Schmelz und der einem Großen Gewächs gerecht werdenden Tiefe und Dichte. Einfach super!

Hier geht es zum Reiterpfad Hofstück 2016

Forster Freundstück 2016 Große Lage

Auch das Forster Freundstück ist eines der Großen Gewächse von Reichsrat von Buhl, was erst nach 2 Jahren auf den Markt gebracht wird. Eine kleine Lage direkt neben dem Kirchenstück in Forst. Mineralisch, Karamell und Brioche sind neben Weinbergspfirsich und Aprikose die vorherrschenden Aromen. Zitronenmarmelade mit Orangenschale und ein ganz klein wenig bittere Grapefruit rosé runden das Nasenbild ab.

Im Geschmacksbild zeigt er seine kühle Herkunft. Trotz seiner gelben warmen Fruchtkomponenten ist er eher zurückhaltend im Antrunk und zeigt noch nicht sein wahres Gesicht. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger 2015 zeigt die Lage deutlich, dass 2016 ein kühleres Jahr war. Ich bin sehr gespannt, wie er sich weiterentwickelt.

Forster Jesuitengarten 2016 Große Lage

Interessant ist das sehr ähnliche Nasenbild des Jesuitengarten 2016 zum Ungeheuer 2017, trotz des anderen Jahrgangs. Apfelstreuselkuchen und Creme Brulée entspringen dem Glas, auch hier dominieren die gelben Früchte um Orange und Maracuja, ergänzt um Birne und Quitte.

Das Gaumenbild des Jesuitengarten 2016 ist einfach großartig. Nicht so verschwenderisch wie das Reiterpfad Hofstück, aber er ist fokussiert und dennoch breit, auf warmen Aromen wie Orangen und Pfirsichen gebettet und dennoch kühl. Der Jesuitengarten ist sofort da und bleibt unheimlich lang bestehen. Das ist großes Kino. Hier liegen wir im Highend Bereich deutscher Rieslinge – ein Riese von Weißwein mit Weltklasseniveau.

Hier geht es zum Jesuitengarten 2016

 

Die aktuelle Kollektion der großen Gewächse von Reichsrat von Buhl gehört für mich mit zum Besten, was Deutschland an großen Weißweinen zu bieten hat. Das Weingut macht jedes Jahr einen weiteren Schritt nach vorne, obwohl es bereits nahe der Perfektion angelangt ist.

Bioweine, Große Gewächse auf Weltniveau, Vorreiter für große Sekte – Reichsrat von Buhl steht ganz oben bei den Weingütern in Deutschland.

Zum Weingut Reichsrat von Buhl

Add comment

Warenkorb Produkt entfernt. Rückgängig
  • Kein Produkt im Warenkorb.