Das Weingut Chateau de L’Ou liegt in Montescot, ca. 10-15 km südlich von Perpignan in der Nähe der spanischen Grenze und erzeugt in der Region “Les Pyrénés-Orientales” (Roussillon) Weine aus 2 Anbaugebieten. In Montescot selbst und nördlich davon im Tal des Agly bei den Ortschaften Saint-Paul-de-Fenouillet und Caudiés-de-Fenouillèdes.

Besitzerin und Önologin Séverine Bourrier hat in den letzten Jahren kontinuierlich ein starkes Weinportfolio aufgebaut, aus dem für mich 3 Linien hervorstechen, die das Weingut mit an die Spitze des Languedoc / Roussillon gebracht haben:

Der zu 100% aus Syrah bestehende Secret des Schistes und die seit 2017 herausgebrachten Weine Compartir (Grenache, Syrah, Carignan) und Rhapsody (100% Grenache).

Secret de SchistesCompartirRhapsody

Secret des Schistes 2016 (Bio)

Secret de Schistes ist ein 100 %iger Syrah. Die Reben wachsen auf Schiefer in einer Höhe von 325 M.

In der Nase zeigen sich reichhaltige Aromen von Cassis, Brombeeren, Amarena- und Schwarzkirsche. Hinzu kommen Aromen von Himbeeren und eine leichte typische Syrah Rauchnote, eukalyptische Noten, leichter Kaffee, Karamell und weißer Pfeffer. Die Nase ist sehr intensiv und dabei sehr fein und elegant. Das schönste Bouquet des Roussillon und er braucht sich vor einem Penfolds Grange nicht zu verstecken.

Am Gaumen ist er sehr dicht, fein und saftig. Dabei gehen Kraft und Eleganz Hand in Hand. Trotz des Alkoholgehaltes von 15% ist er leichtfüßig und lang und erzeugt eine Welle von Cassis und schwarzen Kirschen, dazu im Nachklang Edelbitterschokolade und Lavendel, und das alles eukalyptisch kühl unterstrichen. Enorm Lang spielt er seine wunderbar eingebundene Säure im Abgang aus und anders als beim wuchtigen Compartir bleibt er immer auf der eleganten feinen Seite! Höher einzuschätzen als der Vorgänger aus 2015 (96 Parker Punkte) hat er enormes Potential. Hier kommen auch Syrah Anhänger großer australischer Syrah auf ihre Kosten. Großartig!

Jeb Dunnuck 95 Punkte

Weinsalon CL 96-98+

Zum Secret des Schistes

Compartir 2017 (in Bioumstellung)

Der Compartir 2017 ist der neue Wein im Sortiment von Chateau de L’Ou aus dem Roussillon. Mit dem ersten Jahrgang hat Séverine Bourrier sofort einen Volltreffer gelandet. Als Zwilling zum Secret des Schistes ist dieser Wein neben der Syrah auch mit Grenache und Carignan versetzt.

In der Nase zeigen sich reichhaltige Aromen von Amarenakirsche, Brombeere, Holunder und Pflaumenkuchen, ergänzt um weißen Pfeffer, Edelbitter- und Chilischokolade und einen Touch Sahne. Aus dem Glas entspringen ätherische Noten.

Am Gaumen ist er rund, dicht, wuchtig und dabei sehr saftig. Ein Mund voll Wein und sehr elegant. Obwohl noch sehr jung ist er überraschend zugänglich. Trotz des hohen Alkoholgehaltes ist er leichtfüßig und lang und erzeugt eine Welle von Cassis und schwarzen Kirschen, ergänzt um Kaffee, Anis, Mandel und Bitterschokolade und alles eukalyptisch kühl unterlegt. Enorm lang spielt er immer noch seine wunderbar eingebundene Säure im Abgang aus, ein super Debut 2017!

Jeb Dunnuck 96 Punkte

Weinsalon CL 95-97 Punkte

Zum Compartir

 

Rhapsody 2017 (in Bioumstellung)

Der Rhapsody ist ein neuer Wein von Chateau de L’Ou und wird zu 100% aus Grenache erzeugt.

In der Nase zeigen sich die so typischen Grenachearomen wie Pflaume, Kräuter der Provence, Cassis und Himbeere, begleitet von hellem Kaffee und Bitterschokolade. Ich fühle mich sofort nach Chateauneuf du Pape versetzt. Das Bouquet hat starke Ähnlichkeit zu den Aromen von großen Vieilles Vignes wie Collection Charles Giraud von Saint Prefert oder dem Grenaches de Pierre von Giraud. Ein ganz starkes und sehr stabiles Nasenbild.

Der erste Schluck bringt es sofort auf den Punkt. Ein hochkonzentrierter Grenache aus alten Reben, der sich sehr gut und selbstsicher in die Riege der großen Chateauneuf einreiht.

Am Gaumen ist er sehr dicht und kraftvoll. Wucht und Kraft dominieren, lassen aber auch Platz für die Eleganz des Weines. Sehr lang im Abgang vermittelt er eine wunderbare Kühle. Der Rhapsody hinterlässt einen großen Fußabdruck, danach hat es jeder Wein schwer. Mit seinen Aromen von Pflaumen, Cassis und Himbeeren, die begleitet werden von einem breiten Strauß von mediterranen Kräutern, passt er auch in die Riege der Amarone Weine. Ein Wein für Genießer von “Power-Weinen”, die hochwertige Premiumweine mit Wucht, Kraft und Eleganz bevorzugen.

Ein großer Wein in seinem Debutjahrgang 2017. Der Rhapsody wird in den nächsten Jahren von sich reden machen. Chateau de L’Ou steigt für mich mit diesem Wein in die Riege der großen Languedoc-Roussillon Weingüter Clos des Fees, Negly, Peira und Gauby auf. Er kann sich mit den großen Syrah und Grenache Weinen der Welt messen.

Jeb Dunnuck 96 Punkte

Weinsalon CL 96 – 100 Punkte

Hier geht es zum Rhapsody 2017

Zu den Weinen vo Chateau de L’Ou

Zum Weingut Chateau de L’Ou

Add comment

Warenkorb Produkt entfernt. Rückgängig
  • Kein Produkt im Warenkorb.